GleitGel aus Meeresalgen - natürlich und hautsympatisch

Massagegel Gleitgel In den fernöstlichen Südseeländern wurden schon vor Urzeiten Meeresalgen wegen ihrer glitschigen Konsistenz als Gleitmittel benutzt. Meeresalgen sind ein natürlicher Rohstoff und verursachen keine Hautreizungen oder Allergien. Auch nach der Anwendung hinterlassen sie kein unangenehmes Gefühl auf der Haut. Sie jucken oder brennen nicht, wie man es von vielen modernen Gleitmitteln kennt. Da die Meeresalgen bei Bedarf immer frisch aus dem Meer geholt werden konnten, brauchte man sie auch nicht haltbar machen. Konservierungsmittel waren damals ohnehin nicht bekannt.

Aber wer kann schon Südseealgen hinter seinem Haus holen? Heutzutage werden Gleitmittel in der Drogerie gekauft und müssen monatelang haltbar sein. Dank moderner Chemie ist das vermeintlich kein Problem. Die Algen kann man durch das viel billigere Xanthan oder Hydroxyethylcellulose ersetzen, und damit sich keine Keime ansiedeln, werden Parabene hinzugefügt. Von Parabenen ist inzwischen bekannt, dass sie sich im Körper anlagern und als krebserregend, zelltoxisch und mutagen eingestuft werden. Wer stattdessen auf parabenfreie Produkte ausweicht, kommt möglicherweise vom Regen in die Traufe, weil für die Ersatzstoffe noch keine Untersuchungen vorliegen.

Auch schon seit der Antike sind die Heilkräfte von Silber bekannt. Die Menschen wussten damals schon, dass man Wasser und Milch haltbarer machen konnte, wenn man sie in Silberkrügen aufbewahrte. Im vergangenen Jahrhundert wurden dann Silberkolloide als Heilmittel entdeckt. Kolloide sind winzig kleine Teilchen, die nur noch aus ein paar wenigen Atomen bestehen und tausend mal kleiner sind als Mikroben. Kolloidales Silber wirkt wie ein Breitbandspektrum-Antibiotikum, Antimykotikum und Virostatikum. Es tötet alle einzelligen Parasiten, also Bakterien, Viren und Pilze und wurde deshalb zur äußeren Anwendung bei Akne, Schuppenflechte, Warzen, Fußpilz und ähnlichen Hauterkrankungen eingesetzt. Auch gegen so manches innere Leiden erwies sich Silberwasser als wahres Wundermittel. Es wurde getrunken bei Bakterien- und Virusinfektionen, grippalen Infekten, chronischer Müdigkeit, Darmpilzen und vielen anderen Erkrankungen. Im Gegensatz zu Antibiotika hat Silberwasser selbst in kleinsten Dosierungen eine Erfolgsquote von 100%. Das heißt, es wirkt auch gegen resistente Bakterien, Viren und Pilze, und zwar ohne irgendwelche schädlichen Nebenwirkungen. Antibiotika dagegen vernichten immer nur einen mehr oder weniger hohen Prozentsatz der Keime, und durch die überlebenden werden resistente Stämme regelrecht gezüchtet.

Die Idee, Gleitmittel aus Meeresalgen mit kolloidalem Silber zu konservieren, ermöglicht diese einzigartige Wirkstoffkombination, die unseren beiden GleitGel-Sorten zugrunde liegt. Beide GleitGele werden auf Wasserbasis hergestellt und enthalten keine chemischen Konservierungsstoffe. Sie verbinden die vorteilhaften Eigenschaften der Meeresalgen mit den konservierenden Eigenschaft von kolloidalem Silber und lösen keine Hautreizungen oder allergischen Reaktionen aus.
     

SilberGlide Fun macht beiden Spaß

leer

SilberGlide Natur spendet Feuchtigkeit

SilberGlide FunSex und Gleitgel sollten eigentlich immer miteinander kombiniert werden. Wer dieses erotische Erlebnis noch nie genossen hat, sollte unser natürliches SilberGlide Fun unbedingt einmal ausprobieren und in sein nächstes Erotikerlebnis einbauen. Auch wenn frau feucht genug wird, kann das Sexleben durch die Verwendung von Gleitgel noch intensiver und abwechslungsreicher gestaltet werden. Frauen schätzen an unserem SilberGlide Fun die leichtere Stimulation, so dass sie den Geschlechtsverkehr völlig schmerzfrei und entspannt genießen können. Männer freuen sich über den verlängerten Liebesakt, so dass beide Partner den Sex bis zum Höhepunkt genießen können. Auch bei der Anwendung von Vibratoren und Sextoys kann man mit einem guten Gleitgel erst den richtigen Kick erleben. Das Gefühl ist intensiver, und es macht einfach mehr Spaß, wenn's besser flutscht. Frauen lieben es, wenn die Vagina und Pofalte mit unserem SilberGlide Fun massiert wird. Das regt die Experimentierfreudigkeit sowohl bei der Frau wie auch beim Mann an.   SilberGlide NaturViele Frauen haben auch schon mal das unangenehme Gefühl einer zu trockenen Scheide erlebt. Die Pille, Rauchen, Stress und viele andere Faktoren kommen dafür in Frage. Die Hormonumstellung in den Wechseljahren kann sogar zu einer andauernden und manchmal schmerzhaften Scheidentrockenheit führen. Haut- und Frauenärzte (-innen) verschreiben dann gerne Hormonpillen oder ekelhaft riechende Salben. Ein kleiner Tropfen SilberGlide Natur schafft Abhilfe für den ganzen Tag. So manch eine Frau, die schon eine lange Geschichte von Arztbesuchen und ausprobierten Cremes, Salben, Zäpfchen und anderen Gleitmitteln hinter sich hatte, empfand das neue SilberGlide Natur als wahres Wundermittel gegen Scheidentrockenheit. Es fühlt sich vollkommen natürlich an, riecht oder klebt nicht und behält seine Wirkung für lange Zeit.
     
Unsere Gleitgele sind nicht nur besonders haut- und schleimhautfreundlich, sondern vertragen sich auch mit allen anderen Materialien hervorragend, egal ob es sich dabei um Kondome, Silikon, Latex oder sonst irgendwelche Spielzeuge handelt. Sie sind für die innere und äußere Anwendung gleichermaßen geeignet und hinterlassen nach dem Trocknen keinerlei Flecken auf der Bettwäsche. Auch auf der Haut kann man das Gel einfach trocknen lassen oder mit klarem Wasser abwaschen. Es ist farb-, geschmacks- und geruchsneutral, und selbst Allergiker können es bedenkenlos im Intimbereich und auf den empfindlichen Schleimhäuten verwenden.
leer

Gleitgel mit der praktischen Applikatorkanüle

SilberGlide Fun und SilberGlide Natur wurden an vielen Frauen getestet, um die optimale Wirkstoffzusammensetzung herauszufinden. Dabei stellte sich die Entnahme des Gels aus irgendwelchen Tiegeln oder Töpfen als Problem dar. Ein Applikator wurde gewünscht, und nur bei wenigen Produkten wird einer mitgeliefert. Bei unseren GleitGelen wurde dieses Problem in idealer Weise gelöst: Mit der flexiblen Applikatorkanüle kann die Entnahmemenge fein dosiert und das Gel auf Wunsch auch leicht eingeführt werden.
leer Applikatorkanüle